Nasreddin Hodscha Skulptur
Foto: Ziegler175 |Titel: Samarkand - Nasreddin|Lizenz: CC BY-SA 4.0|Bildausschnitt

Nasreddin Hodscha ist ein beliebter Held der türkischen Volksliteratur im 13. und 14. Jahrhundert. Viele Geschichten mit und über diesen volkstümlichen Lehrer und Geistlichen sind überliefert und heute ebenso unterhaltsam wie damals.

Nasreddin Hodschas Name wird im heutigen Türkisch Nasreddin Hoca geschrieben. Bekannt ist der Hodscha (= Lehrer, Meister) jedoch weit über die Türkei hinaus, in Teilen Europas ebenso wie im Mittleren Osten.

So wundert es nicht, dass es viele Schreibweisen seines Namens gibt:

Nasretin oder Nasrettin Hodja sind ebenso verbreitet wie das vor allem im persischen Sprachraum vorkommende Molla, Mollah oder Mulla Nasruddin.

Über Nasreddin Hodscha

Ob es Nasreddin Hodscha wirklich gegeben hat, weiß letztlich niemand.
Sehr viele Menschen gehen davon aus, dass er in Akşehir in der heutigen Türkei gelebt hat und 1284 auch dort gestorben ist. Die Stadt liegt in Zentralanatolien, etwa 130 Kilometer nordwestlich von Konya. Auf dem alten Friedhof am Südrand der Stadt kann ein Grabmal besucht werden, das als Nasreddin Hodschas letzte Ruhestätte gilt. Es ist mit einem übergroßen Turban aus Marmor geschmückt.
Neben dem Grabmal ist eine kleine Metalplatte mit der Inschrift: "Hier ist die Mitte der Welt" in den Boden eingelassen

Seit einigen Jahrzehnten wird in Akşehir dem Hodscha zu Ehren jedes Jahr im Sommer ein Festival veranstaltet. Die Anekdoten wurden vor allem mündlich von Generation zu Generation weitererzählt, wie in der türkischen Tradition üblich. Erste schriftliche Sammlungen gibt es dennoch schon seit dem 15. Jahrhundert.

Viele der Nasreddin-Hodscha-Geschichten sind tief im türkischen Gedankengut verwurzelt, Anspielungen auf die bekanntesten Witze versteht jedes Kind. Die Erzählungen zeigen meist eine Mischung aus Volksweisheit, Bauernschlauheit und Augenzwinkern, sind mitunter aber auch sehr direkt und anzüglich.

Nasreddin Hodschas Schelmengeschichten erinnern uns heute vor allem daran, dass eine gute Prise Humor das tägliche Leben leichter macht und ein Augenzwinkern manchmal weiter führt als starre Regeln.

Der weise Narr auf der Bühne

Das Schattenspiel gehört zu den klassischen Unterhaltungstraditionen in der Türkei. Hauptfigur des traditionellen Schattentheaters ist nicht der schlaue Weise Nasreddin, sondern Karagöz, ein Mann aus dem Volk.
Längst hat auch Nasreddin Hodscha den Weg auf die Bühne gefunden, sowohl in der Türkei als auch in Westeuropa. Bereits 1951 wählte der Puppenspieler Paul Hölzig eine Nasreddin-Geschichte für ein Stabpuppenspiel, das sehr erfolgreich wurde.

Nasreddin Hodscha kann heute auch als Marionettenfigur bestaunt werden oder in anderen Bühnenaufführungen. Selbst bei der TV-Sendung „Wer wird Millionär“ war er schon vertreten: „Nasreddin Hodscha“ gehörte zu den falschen Antwortmöglichkeiten, als im Dezember 2000 zum ersten Mal die Millionenfrage richtig beantwortet wurde. Alle Kenner des guten alten Hodschas hätten ebenso wie der Millionengewinner sofort gewusst, dass nicht Nasreddin Hodscha im Jahr 1953 mit Sir Edmund Hillary auf dem Gipfel des Mount Everest stand!

Erzählungen von Nasreddin Hodscha

Über Kandil

Seit dem Jahr 2000 stärkt das interkulturelle Portal kandil.de Kinder für das Leben in Deutschland. Ramadankalender öffnen Türen – für eine gemeinsame Zukunft, die auf Traditionen aufbaut und so neue Wege findet. Wir wollen gemeinsam Feste feiern, denn Freude verbindet.

3 Kandil.de, das Portal für interkulturelle Familien mit einem Hauch von 1001 Nacht.

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihr Feedback und helfen Ihnen gerne weiter.
Bitte zögern Sie nicht, wenn Sie Fragen, Vorschläge und Anregungen haben.
Ines Balcik
Am Römerkastell 7
61197 Florstadt
Deutschland
Tel. +49 6035 6092621
Fax +49 32121477782
www.kandil.de
E-Mail i.balcik@kandil.de


Impressum

Ines Balcik / Am Römerkastell 7 / 61197 Florstadt / Deutschland / Tel. +49 6035 6092621 / Fax +49 32121477782 / www.kandil.de / E-Mail i.balcik@kandil.de

Bildnachweis
Öllampe: Arabian Lamp - © EvanTravels - Fotolia.com / Alle sonstigen Bilder: Ines Balcik

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google AdSense
Diese Website benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Inc. ("Google"). Google AdSense verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglicht. Google AdSense verwendet auch so genannte Web Beacons (unsichtbare Grafiken). Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf diesen Seiten ausgewertet werden. Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weiter gegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespeicherten Daten zusammenführen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Quelle: eRecht24
Logo